Über PRO PLANET

Die REWE Group kennzeichnet mit dem Label PRO PLANET konventionell hergestellte Produkte, die Umwelt und Gesellschaft während ihrer Herstellung, Verarbeitung oder Verwendung deutlich weniger belasten. Dabei werden ökologische und soziale Nachhaltigkeitsaspekte entlang der gesamten Wertschöpfungskette berücksichtigt.

Alle Konsumentinnen und Konsumenten sollen Zugang zu Produkten mit nachhaltigem Mehrwert haben – und das zu attraktiven Preisen, auch im Massenmarkt. Besonders wichtig war uns, dass der Vergabeprozess von PRO PLANET nachvollziehbar und transparent gestaltet wird.

Daher haben wir bei der Entwicklung von PRO PLANET verschiedene Stakeholder (Nichtregierungsorganisationen, Wissenschaftler, Produzenten u.v.m.) eingebunden und in der Umsetzung arbeitet die REWE Group mit unabhängigen Experten zusammen. Genauso werden alle Projekte von PRO PLANET durch einen unabhängigen Expertenbeirat begleitet.

Damit bietet die REWE Group eine verlässliche Orientierungshilfe für Verbraucher, die mit ihrem Einkauf auch etwas für die Umwelt und die Sozialverträglichkeit von Produkten tun wollen.

Grüne Produkte im Rahmen der REWE Group Nachhaltigkeitsstrategie


Verantwortliches Handeln im Sinne von Umwelt und Gesellschaft ist für die REWE Group elementarer Bestandteil der Unternehmenskultur. Im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie konzentriert sich die REWE Group auf vier große Bereiche:
  • Aktive Sortimentsgestaltung mit „Grünen Produkten“ und Förderung des Konsums nachhaltiger Produkte
  • Ressourcen- und Klimaschutz
  • Zufriedenheit, Engagement und Produktivität der Mitarbeiter
  • Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung
>> Mehr zu den Nachhaltigkeitsaktivitäten der REWE Group <<

Produktverantwortung entlang der Wertschöpfungskette

Mit dem PRO PLANET-Label können Lebensmittel, Gebrauchsartikel und Dienstleistungen gekennzeichnet werden, die neben hoher Qualität zusätzlich auch positive ökologische oder soziale Eigenschaften aufweisen. Im Rahmen der Vergabe des PRO PLANET-Labels setzt sich die REWE Group dafür ein, Probleme in der Wertschöpfungskette zu analysieren und systematisch zu lösen. Auf diese Weise wird dafür gesorgt, dass Produkte und Dienstleistungen mit dem PRO PLANET-Label Umwelt und Mensch während ihrer Herstellung, Verarbeitung oder Verwendung weniger belasten als herkömmliche Produkte.

Die Vergabe des PRO PLANET-Labels erfolgt im Rahmen eines komplexen Prozesses, der durch einen unabhängigen Beirat begleitet wird. Bereits während der Entwicklung dieses Prozesses hat die REWE Group verschiedene externe Experten und Nichtregierungsorganisationen (NGOs) eingebunden. In einem transparenten mehrstufigen Verfahren wird die Nachhaltigkeit der Produkte geprüft und in enger Zusammenarbeit mit den Handelspartnern verbessert. Hierbei wird die REWE Group von verschiedenen Projektpartnern – in der Regel von NGOs oder staatlichen Institutionen – beraten und unterstützt.
Warum PRO PLANET bei der REWE Group?


Die REWE Group bezieht und vertreibt bereits eine Reihe von Produkten, deren hohe Qualität durch etablierte Siegel ausgewiesen ist. In der Regel beziehen sich diese Labels auf bestimmte Produktkategorien, wie beispielsweise das MSC Label (Marine Stewardship Council), mit dem Fisch aus nachhaltiger Fischerei ausgezeichnet wird. Darüber hinaus konzentrieren sie sich jeweils entweder auf soziale oder ökologische Aspekte. So gibt es bereits eine Vielzahl von ökologischen Gütesiegel, die auf gehobene Umweltstandards hinweisen. Ein Label, das sowohl Umweltaspekte als auch den Schutz der Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen berücksichtigt, fehlte bisher.

Mit PRO PLANET hat die REWE Group ein Label entwickelt, das beide Aspekte einbezieht. Zugleich kann es auf alle Warengruppen und Dienstleistungen – von Lebensmitteln über Produkte des täglichen Bedarfs bis hin zu Reisen – übertragen werden. Das PRO PLANET-Label unterscheidet sich auch deshalb von anderen Kennzeichnungen, da die REWE Group im Rahmen des Vergabeprozesses den gesamten Lebenszyklus des Produkts unter die Lupe nimmt. So werden in der Hot Spot-Analyse z.B. auch der Konsum und die Entsorgung der Produkte untersucht und gegebenenfalls Verbesserungsmaßnahmen in diesen Bereichen erarbeitet.

Doppelte Auszeichnung für besonders umwelt- und sozialverträgliche Produkte
Das PRO PLANET-Label bietet dem Verbraucher zusätzlich zu bereits vorhandenen Siegeln eine Orientierungshilfe für nachhaltigen Konsum. So werden auch Produkte in das PRO PLANET-Sortiment aufgenommen, deren Nachhaltigkeit durch andere Zertifizierungen belegt ist. Jedes bereits zertifizierte Produkt muss den gesamten Vergabeprozess von PRO PLANET durchlaufen und wird nur dann mit dem PRO PLANET-Label versehen, wenn die Auflösung der identifizierten Hot Spots tatsächlich belegt ist.

Produkte aus dem Bio Sortiment werden den PRO PLANET-Vergabeprozess nicht durchlaufen. Die Bio Lebensmittel, die ein österreichisches Bio-Siegel oder das EU-Bio-Logo tragen, erfüllen strengere Standards, als sie von der EG-Öko-Verordnung vorgeschrieben werden. Das bereits seit 1994 eingeführte Bio-Sortiment von Ja! Natürlich bei BILLA, MERKUR und ADEG und das Echt B!O-Sortiment von PENNY werden weiterhin ein eigenständiger und wichtiger Bestandteil der nachhaltigen Sortimentspolitik der REWE Group bleiben und auch künftig stark gefördert.
Das Zeichen


Die drei abgerundeten Ecken des PRO PLANET-Labels stehen für die drei Aspekte der Nachhaltigkeit: Ökologie, Soziales und Ökonomie.



Über die Eingabe der Kennziffer unter www.proplanet-label.at können Sie alle relevanten Informationen über das PRO PLANET-Produkt abrufen.




Der Nachhaltigkeitsaspekt gibt Auskunft über die spezifische, ökologische oder soziale Besonderheit des jeweiligen Produktes.