In Zukunft "Blühendes Österreich" bei Obst, Gemüse und Wein


Das PRO PLANET Nachhaltigkeitsprogramm für Obst, Gemüse, Eier und Wein wurde im Mai 2010 mit dem ersten Produkt gestartet. Seitdem konnte die REWE International AG gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern GLOBAL 2000 und Caritas signifikante Verbesserungen erreichen.

Im sozialen Bereich hat die REWE International AG auf Grund der gewonnenen Erfahrungen aus dem Nachhaltigkeitsprogramm 2016 begonnen, die Kriterien zur Sicherung sozialer Mindeststandards auf das Frische-Obst und Gemüse Sortiment auszuweiten. Alle internationalen Erzeuger (seit 2016) – und im nächsten Schritt auch nationalen Erzeuger von Obst und Gemüse Produkten – belegen die Einhaltung sozialer Mindeststandards in Form von externen Audits (z.B.: GRASP, SA8000, SAN, ETI, BSCI).

Sehr wertvoll sind auch die Verbesserungen im Bereich ressourcenschonender Anbau, die durch das Nachhaltigkeitsprogramm von GLOBAL 2000 sowohl am Feld als auch in Fachbeiräten erreicht wurden. Im ökologischen Bereich wurden, zusätzlich zur Einhaltung von 10 Grenzwerten bei 10 Indikatoren wie CO2-Emissionen, Wasserverbrauch, Humusbilanz und Pestizidindex, viele Maßnahmen bei einzelnen Produkten umgesetzt, um das konventionelle Produkt Schritt für Schritt ökologischer zu machen. So wurde z.B. bei Erdäpfel und Zwiebel auf das gefährliche Pestizid Maleinsäurehydrazid verzichtet. Im Apfelanbau konnte der Einsatz des Insektizids Chlorpyrifos durch den Einsatz der Verwirrmethode verringert werden. Ein sehr großer Erfolg war auch der Ersatz von südamerikanischem Soja, dessen breitflächiger Anbau zunehmend für die Rodung des Regenwalds verantwortlich gemacht wird, durch gentechnikfreies Soja aus Europa. Nach der Umsetzung dieser Maßnahme für alle PRO PLANET Eier wurde die Maßnahme als Richtlinie für alle Eier im Sortiment der REWE International AG ausgeweitet.

Mit Blühendes Österreich hat die REWE International AG 2014 parallel zum PRO PLANET Programm eine Initiative gestartet, die Arten- und Naturschutz in landwirtschaftlich intensiv genutzten Regionen adressiert und regionale Produkte fördert. Um dieses wichtige Thema noch besser umzusetzen, wird ab 2018 bei österreichischem Obst, Gemüse und teilweise Wein in Zukunft nur noch das Label Blühendes Österreich eingesetzt. PRO PLANET wird weiterhin von der REWE International AG für internationale Produkte wie Meeresfische, Kakaoprodukte, Rosen u.a. genutzt, die nachhaltiger produziert wurden.

Wir bedanken uns bei unseren Projektpartnern GLOBAL 2000 und CARITAS für die langjährige und gute Zusammenarbeit im Rahmen des PRO PLANET Programms. Mit GLOBAL 2000 arbeitet die REWE International AG weiterhin auf bewährte Art und Weise beim Pestizidreduktionsprogramm zusammen. Ebenso mit der CARITAS u.a. im Rahmen der Initiative "Aufrunder bewirken Wunder".

Nachhaltiger produziertes Hühnerfleisch mit dem PRO PLANET Label


Seit Sept. 2013 ist das Hofstädter Huhn mit dem Label PRO PLANET neu und exklusiv bei BILLA und MERKUR erhältlich. Bei ADEG findet man es unter der Marke "mit Leib & Seele". Die PRO PLANET Hühner stammen ausschließlich aus Österreich und zeichnendich gegenüber anderen Hühnern aus konventioneller Tierhaltung durch drei wesentliche Merkmale aus:
  • Die Tierhaltung ist gegenüber dem üblichen Standard deutlich verbessert.
  • Futtermittel werden umweltschonender angebaut.
  • Gute Partnerschaft mit den Lieferanten und Produzenten.

>> Weiterlesen

Soja-Umstellung bei Freilandeier mit dem PRO PLANET Label


PRO PLANET errechnet und bewertet bei jedem Freilandei den Ressourcenverbrauch und die CO2-Emissionen über die gesamte Lieferkette, einschließlich Verpackung und Handel. Nun wurde ein weiterer wichtiger Problembereich bei der Eierproduktion angegangen: die Futtermittel.

Was ist an Futtermittel ökologisch bedenklich?
Leider eine ganze Menge. Legehennen werden üblicherweise mit Soja aus Südamerika gefüttert, dass meistens gentechnisch verändert ist. Außerdem ist der Sojaanbau für die Abholzung des Regenwaldes mitverantwortlich.

>> Weiterlesen

Trigos Niederösterreich für PRO PLANET


Mit dem Trigos werden seit 2003 Unternehmen ausgezeichnet, die mit ihrem Handeln ihre gesellschaftliche Verantwortung im sozialen und ökologischen Bereich besonders ernst nehmen – nicht, weil sie es müssen, sondern weil sie es wollen. Für ihr Engagement mit PRO PLANET gewann REWE International AG den 2011 erstmals vergebenen Trigos Niederösterreich in der Kategorie Markt. Unabhängig von der Unternehmensgröße wird der Trigos an jene Unternehmen vergeben, die ihre soziale Verantwortung ganzheitlich leben und das beste Projekt vorweisen können.

Die Jury begründete die Auszeichnung für PRO PLANET folgendermaßen: "Unternehmerische Verantwortung ist bei REWE International AG fest in der Unternehmensstrategie verankert. Besonderes Anliegen des Handelsunternehmens ist die Förderung der Bewusstseinsbildung in den Bereichen Grüne Produkte, Umwelt und Klima, MitarbeiterInnen und Soziales Engagement. Auch der intensive Dialog mit wichtigen Anspruchsgruppen des Unternehmens wurde von der Jury positiv wahrgenommen. Neben der Bio-Eigenmarke Ja! Natürlich setzt der Konzern mit dem Nachhaltigkeitsprogramm PRO PLANET neue Standards bei konventionellen Lebensmitteln und in der Folge ein wichtiges Signal für den bewussten Konsum."