Da komm' ich her" und PRO PLANET


BILLA, MERKUR und ADEG haben bereits einen sehr hohen Anteil heimischer sowie regionaler Produkte im Sortiment. Dies ist seit Herbst 2014 noch deutlicher sicht- und spürbar mit der neuen Eigenmarke Da komm' ich her!. Im Kernsortiment der neuen regionalen Eigenmarke befinden sich besonders beliebte Obst- & Gemüseprodukte wie Äpfel, Tomaten, Erdäpfel, Karotten und Zwiebel, die mit dem PRO PLANET Label ausgezeichnet sind. Mit diesen Produkten unterstützen Sie somit nicht nur Österreichs Regionen, sondern schonen auch Umwelt und Ressourcen.

Da komm' ich her! ist zudem Initiator und Förderer des Projektes Blühendes Österreich, das gemeinsam mit der Naturschutzorganisation Birdlife ins Leben gerufen wurde. 1 Cent pro Produkt geht an das Projekt. Dabei bekommen ausgewählte Flächen die Chance "aufzublühen". Damit werden ökologisch wertvolle Flächen langfristig erhalten und natürliche Lebensräume neu geschaffen. Das Projekt stellt Lebensraum für Bienen und Schmetterlinge, seltene heimische Vögel, für Blumenwiesen und damit auch Erholungsräume für Menschen zur Verfügung. Gestartet wird mit 70 Hektar, in den kommenden Jahren sollen ökologisch wertvolle Flächen im Ausmaß von zehn Prozent der Produktionsflächen für Da komm' ich her! gesichert werden.

>> Weiterlesen

Weinkellerei Wegenstein bringt erstmals Weine mit PRO PLANET Label auf den Markt


Drei Sorten aus der Wegenstein Serie Edition Österreich tragen seit April 2014 das PRO PLANET Label: der Grüne Veltliner, der Zweigelt Rose und der Blaue Zweigelt kommen aus Niederösterreich und sind bei BILLA, MERKUR, ADEG und Sutterlüty erhältlich. Mit diesem Pionierprojekt tragen nun konventionelle Produkte einer weiteren Warengruppe der REWE International AG das 2010 eingeführte PRO PLANET Label.

Herbert Toifl, Geschäftsführer der Weinkellerei Wegenstein zur besonderen Bedeutung des Nachhaltigkeitslabels für seine Weine: "Der PRO PLANET Prozess für Wein geht weit über den CO2-Fußabdruck hinaus, weil er - erstmals in Österreich - die gesamte Wertschöpfungskette umfassend auf Nachhaltigkeit überprüft. So werden alle Prozessschritte der Weingartenbewirtschaftung, der Weinverarbeitung und der Logistik auf Umweltverträglichkeit und soziale Standards im Unternehmen analysiert und bewertet. Das Label ist ein Beitrag von Wegenstein und seinen Partnerwinzern, konventionell erzeugte Weine noch nachhaltiger zu produzieren. Wir wollen als größter Weinabfüller Österreichs einen aktiven Beitrag für unsere Umwelt, für ökologisches Wirtschaften und für soziale Anliegen leisten."

>> Weiterlesen

Nachhaltiger produziertes Hühnerfleisch mit dem PRO PLANET Label


Seit Sept. 2013 ist das Hofstädter Huhn mit dem Label PRO PLANET neu und exklusiv bei BILLA und MERKUR erhältlich. Bei ADEG findet man es unter der Marke "mit Leib & Seele". Die PRO PLANET Hühner stammen ausschließlich aus Österreich und zeichnendich gegenüber anderen Hühnern aus konventioneller Tierhaltung durch drei wesentliche Merkmale aus:
  • Die Tierhaltung ist gegenüber dem üblichen Standard deutlich verbessert.
  • Futtermittel werden umweltschonender angebaut.
  • Gute Partnerschaft mit den Lieferanten und Produzenten.

>> Weiterlesen

Soja-Umstellung bei Freilandeier mit dem PRO PLANET Label


PRO PLANET errechnet und bewertet bei jedem Freilandei den Ressourcenverbrauch und die CO2-Emissionen über die gesamte Lieferkette, einschließlich Verpackung und Handel. Nun wurde ein weiterer wichtiger Problembereich bei der Eierproduktion angegangen: die Futtermittel.

Was ist an Futtermittel ökologisch bedenklich?
Leider eine ganze Menge. Legehennen werden üblicherweise mit Soja aus Südamerika gefüttert, dass meistens gentechnisch verändert ist. Außerdem ist der Sojaanbau für die Abholzung des Regenwaldes mitverantwortlich.

>> Weiterlesen

Trigos Niederösterreich für PRO PLANET


Mit dem Trigos werden seit 2003 Unternehmen ausgezeichnet, die mit ihrem Handeln ihre gesellschaftliche Verantwortung im sozialen und ökologischen Bereich besonders ernst nehmen – nicht, weil sie es müssen, sondern weil sie es wollen. Für ihr Engagement mit PRO PLANET gewann REWE International AG den 2011 erstmals vergebenen Trigos Niederösterreich in der Kategorie Markt. Unabhängig von der Unternehmensgröße wird der Trigos an jene Unternehmen vergeben, die ihre soziale Verantwortung ganzheitlich leben und das beste Projekt vorweisen können.

Die Jury begründete die Auszeichnung für PRO PLANET folgendermaßen: "Unternehmerische Verantwortung ist bei REWE International AG fest in der Unternehmensstrategie verankert. Besonderes Anliegen des Handelsunternehmens ist die Förderung der Bewusstseinsbildung in den Bereichen Grüne Produkte, Umwelt und Klima, MitarbeiterInnen und Soziales Engagement. Auch der intensive Dialog mit wichtigen Anspruchsgruppen des Unternehmens wurde von der Jury positiv wahrgenommen. Neben der Bio-Eigenmarke Ja! Natürlich setzt der Konzern mit dem Nachhaltigkeitsprogramm PRO PLANET neue Standards bei konventionellen Lebensmitteln und in der Folge ein wichtiges Signal für den bewussten Konsum."